Werde ein Teil des Blattclans oder Regenclans...
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Die neuesten Themen
» BlattClan-Lager
Gestern um 15:57 von Starevolution

» Federfrost 2. Anführer
Fr 22 Sep 2017, 18:07 von Blattstern

» Warrior Life (Düsterherz jagd)
So 10 Sep 2017, 12:55 von Schwarzmond

» RegenClan-Lager
So 03 Sep 2017, 14:54 von Schatten

» Entschuldigung
So 03 Sep 2017, 14:45 von Schatten

» Der Frost-Clan lebt (Schwarzschattenstern jagd)
So 03 Sep 2017, 11:30 von Schwarzmond

» Revenge of the bloodclan [Neustart, Neue Leitung]
Mo 10 Jul 2017, 15:58 von Schatten

» Das Haus von Schnee
Sa 24 Jun 2017, 11:36 von Starevolution

» Wolfsruf - Neu Eröffnung
Mi 21 Jun 2017, 19:43 von Nachtschatten

RPG-Infos

Tageszeit: Sonnenuntergang
Jahreszeit: Blattfrische

Anzahl der Katzen:
BlattClan: 14 Kätzinnen und 6 Kater
RegenClan: 9 Kätzinnen und 11 Kater

Aufnahmestopp:
BlattClan: Kätzinnen
RegenClan: -

Austausch | 
 

 Einzelläufer-Territorium

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   Sa 20 Dez 2014, 21:36

Flamme
"Danke", miaute Flamme immernoch enttäuscht und biss etwas von der Maus ab. Als sie fertig war, putze sie sich ihr Gesicht und die Pfoten. "Wo suchen wir als erstes nach Schnee?", fragte sie ihre Schwester.

Shaun
Shaun blickte sich in den Hügeln um. Er konnte es kaum abwarten endlich den Fasan zu erlegen, der schon seit drei Tagen irgendwo in seinem Territorium herumstreifte. Er rümpfte die Nase um die Gerüche aufzunehmen, er roch das Gras, die Erde, seine Lieblingsbeute und Katzen. Anscheinend sind wohl viele neue Katzen im Einzelläufer-Territorium unterwegs, dachte sich Shaun. Sie sollen es ja nicht wagen, in mein Territorium einzudringen. Er peitschte mit dem Schweif und suchte weiter nach dem Fasan.
Nach oben Nach unten
Blattstern
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 30.04.13
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   Sa 20 Dez 2014, 21:59

Nacht
Sie aß ihren Teil der Maus und als sie fertig war, leckte sie sich über die Schnauze. "Wir könnten zum Fluss gehen, aus dem wir gestern getrunken haben. Vielleicht war Schnee ja dort gewesen", antwortete sie ihrer Schwester.


Silber
Sie ging weiter und roch plötzlich eine andere Katze. Leise ging sie dem Geruch nach und sah in einiger Entfernung einen Kater (Shaun). Sie versteckte sich hinter einem Busch und beobachtete den Kater.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dersternenclanlebt.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   So 21 Dez 2014, 10:42

Gold
,,Welche Hauskatzen und Streuner sollten wir denn fragen?", miaue ich und schaue mich um. als ich Blatts Bilck entdecke, frage ich sie:,,Wen suchst du denn?". In diesem Moment tappte ein Kater zu uns und entschuldigte sich bei Batt für seine Verspätung.

Ahorn
Ich tappte durch den Wald, immer schön Blatts Geruch nach. Plötzlich sah ich meine Schwester mit zwei anderen Katzen. ,,Hallo", keichte ich und spring zu ihnen, ,,entschuldigung für die Verspätung, Blatt. Tau sollte eigentlich auch bald kommen".
Nach oben Nach unten
Blattstern
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 30.04.13
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   So 21 Dez 2014, 14:39

Blatt
Sie hörte ihren Bruder Ahorn kommen und war froh, dass er da war. "Darf ich vorstellen, dass ist mein Bruder Ahorn", stellte sie den anderen Kätzinnen ihren Bruder vor. "Und hinter ihm ist seine Gefährtin Donner", miaute sie noch und zeigte mit Schweif auf eine goldene Kätzin mit weißen Streifen, die hinter Ahorn aufgetaucht war.

Donner
Die junge Kätzin ging hinter Ahorn her, so gut sie es mit ihrem runden Bauch ging. Als sie Ahorn eingeholt hatte, sah sie Blatt und drei andere Kätzinnen. Sie hockte sich hin und strich sich über ihren angeschwollenen Bauch und nickte mit dem Kopf.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dersternenclanlebt.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   So 21 Dez 2014, 14:56

Gold
Mein Blick flog von der schwangeren Kätzin zu Ahorn und wieder zurück. Ahorn hatte ein rotes Fell, Donner hatte ein ähnlich goldenes wie sie selber, nur mit weissen Streifen. Ich sah den angeschwollenen Bauch von Donner.

Ahorn
,,Hallo", miaute ich und lehnte mich an Donner, während ich die anderen Kätzinnen gründlich musterte. Die Eine war weiss, die Andere golden. Ich schnurrte so leise, das nur Donner mein Schnurren bemerkte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   So 21 Dez 2014, 17:43

Schnee

Nun bemerkte auch Schnee die beiden Neuankömmlinge. "Hallo. Ich bin Schnee", stellte ich mich Donner und Ahorn vor. Donner sieht ein bisschen erschöpft aus. Sie müsste kurz vorm Werfen sein! Man gut, dass ich das schon hinter mir habe!, dachte sie und lachte in sich hinein. Dann sah sie wieder die Katzengruppe an, die immer mehr geworden sind.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   So 21 Dez 2014, 21:00

Flamme
"Ok", miaute Flamme und blickte sich um. Alles sah für sie fremd aus und sie wusste auch nicht mehr von wo sie gekommen waren. "Nacht, weißt du noch den Weg zurück?", miaute sie ängstlich.

Shaun
Er trottete in Richtung des Einzelläufer-Territoriums und entdecke kurze Zeit später endlich das wonach er gesucht hatte. Der Fasan pickte am Boden herum und bemerkte die Gefahr nicht. Es war ein junger, aber schon sehr dicker Fasan und Shaun konnte sich ein schnurren nicht verkneifen. Er kroch immer näher zu seiner Beute, darauf achtend kein Geräusch von sich zu geben. Als er nah genug heran war, stürmte er los, steckte seine Beute zu Boden und tötete es mit einem Biss in die Kehle. Er nahm seine Beute und machte sich zurück zur alten Windmühle.
Nach oben Nach unten
Blattstern
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 30.04.13
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   So 21 Dez 2014, 21:55

Donner
Sie schmiegte sich an Ahorn und war froh sich endlich ausruhen zu können. Sie merkte, dass Ahorn angefangen hat zu schnurren. Sie leckte ihm über die Wange und fing ebenfalls an zu schnurren.


Blatt
"Schnee, du hast doch gesagt, dass du zwei Junge hast. Wo sind sie denn?", miaute sie zu Schnee. Man lässt doch seine Jungen nicht alleine, dachte sie und schaute sich um, vielleicht waren sie ja hier irgendwo in der Nähe.


Nacht
Sie blickte sich um und roch ihren Geruch. "Wir müssen nach rechts gehen", sagte sie und ging auch los. Nach einer Weile blieb sie stehen, weil sie ihren Geruch verloren hatte. Sie blickte sich um und wartete auf ihre Schwester Flamme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dersternenclanlebt.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   So 21 Dez 2014, 22:22

Flamme
Flamme folgte ihrer Schwester und wunderte sich warum sie stehen blieb. "Was ist los, hast du Schnee gefunden?", fragte Flamme Nacht. Erst jetzt merkte sie wie müde sie war und wie sie fror, sie sehnte sich nach dem warmen Fell ihrer Mutter. Sie rümpte die Nase in der Hoffnung den Geruch ihrer Mutter zu riechen, jedoch war er weg. "Na toll und jetzt?", miaute Flamme müde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   So 21 Dez 2014, 22:23

Schnee

"Ja allerdings. Zuletzt waren wir am Rand des Waldes beim Fluss. Dann sind wir etwas weiter weg gegangen und ich habe Ihnen gesagt, dass ich kurz jagen gehe damit wir was zu essen haben", antwortete die Kätzin Blatt und wartete auf ihre Reaktion. Hoffentlich ist ihnen nichts passiert!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   Mo 22 Dez 2014, 13:00

Gold
Ich hörte den Anderen zu, wie sie redeten. irgendwie möchte ich keine Jungen haben, denke ich. Gelangweilt trat ich von einer Pfote auf die Andere.

Ahorn
Ich drückte meine Nase in Donners Wange und schnurrte ein bisschen lauter. Blatt und die Anderen redeten über irgendwelche Jungen, doch es interessierte mich nicht. ,,Gehts?", fragte ich Donner und warf einen liebevollen Blick auf ihren Bauch, der ziemlich gross war. ,,Oder brauchst du eine kleine Pause?"
Nach oben Nach unten
Blattstern
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 30.04.13
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   Di 23 Dez 2014, 11:14

Nacht
Sie fing ebenfalls an zu frieren und schaute sich um, ob sie irgendetwas entdecken könnte, wo sie Schutz finden könnten. Sie entdeckte eine kleine Höhle und ging darauf zu. Sie überprüfte die Höhle konnte aber nichts riechen und auch kein anderes Tier riechen. "Hier können wir uns vor der Kälte schützen", rief sie Flamme zu und kratzte ein bisschen Moos von einem Baum ab.


Blatt
Sie schaute sich um und fand, dass dieser Platz gut ist, um sich hier auszuruhen. "Wir können solange hierbleiben, bist du wieder mit deinen Jungen hier bist, Schnee", miaute sie zu Schnee und blickte dann die anderen Katzen an und hoffte, dass damit einverstanden waren. Sie sah Kristall und Donner nicken.


Donner
Sie nickte Blatt zu, dass damit einverstanden ist hier zu warten. Sie legte sich auf die Seite und entspannte sich. Sie hoffte, dass die Jungen erst kommen, wenn sie ein neues Zuhause gefunden hatten.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dersternenclanlebt.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   Di 23 Dez 2014, 13:02

Gold
Ich nickte ebenfalls und kratzte etwas Moos auf einen Haufen, dann legte ich mich hinein. Es war nicht gerade angenehm, aber besser als nichts. Die arme Donner! Muss die Jungen ständig in sich herumtragen!, denke ich. Ich döse ein bisschen.

Ahorn
Vorsichtig kratzte ich erwas Moss von den Bäumen und legte es um Donner herum, damit sie es gemütlicher hatte. Ich setzte mich auf und beobachtete, wie Schnee verschwand. Vorsichtig begann ich, das Fell meiner Gefährtin zu putzen und schnurrte dabei leise.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   Di 23 Dez 2014, 13:31

Schnee

Sie nickt, sah sich aber etwas ängstlich um. "Ich weiß aber nicht, ob sie bei dem Irt geblieben sind oder sich auf die Suche nach mir gemacht haben", sagte die Kötzin mit leicht zittriger Stimme. Schnee hoffte inständig, dass Nacht und Flamme nicht auf die Suche nach ihr gegangen sind, sondern bei dem Ort geblieben sind, wo sie zuletzt waren. Denn wenn sie auf die Suche nach ihrer Mutter gegangen wären, wäre das ein großes Problem sie wieder zu finden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   Di 23 Dez 2014, 16:43

Flamme
"Aber ich will zu Schnee!", wimmernd rannte sie mitten in den Wald ohne zu achten wohin sie ging und versuchte den Geruch wieder zu finden. "Schnee, wo bist du?! Schnee!", jaulte Flamme, bis sie über einen Ast flog und zitternd am Boden liegen bleibt.

Shaun
Er beendete seine Mahlzeit und streckte sich aus. Er hatte noch die Hälfte des Fasans übrig. Hätte ich gewusst das ich dich bekomme, hätte ich vorher nicht diese widerliche zähe Maus gefressen. Er grub ein Loch in den Boden, stopfte es mit Stroh aus, legte den Fasan rein und buddelte das Loch wieder zu, er würde ihn vielleicht später fertig essen. Er trottete wieder nach draußen um ein letztes Mal zu prüfen, ob auch niemand sein Gebiet betreten hatte.
Nach oben Nach unten
Blattstern
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 30.04.13
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   Di 23 Dez 2014, 18:14

Donner
Sie kuschelte sich in das Moos, dass ihr Ahorn gebracht hatte und schloss die Augen. Sie schnurrte leise, als Ahorn mit seiner Zunge über ihr Fell strich. Sie dämmerte ein bisschen vor sich hin.


Blatt
"Wenn du willst, kann ich dich begleiten, Schnee. Falls deine Jungen sich auf die Suche nach dir gemacht haben, können wir sie gemeinsam suchen gehen", miaute sie zu Schnee. Sie wartete, dass Schnee was sagte.


Nacht
"Nein, komm zurück", schrie sie Flamme hinterher und rannte ihr nach. Nach einer Weile sah sie Flamme nicht mehr und suchte ihren Geruch. Doch ihr Geruch war nirgends zu finden. Ich muss wohl falsch abgebogen sein, dachte sie und ging ein paar Schritte zurück, doch auch war kein Geruch von Flamme. Nacht schaute sich ängstlich um und wünschte sich ihre Mutter wäre hier, bei ihr.


Zuletzt von Blattstern am Fr 26 Dez 2014, 11:46 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dersternenclanlebt.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   Di 23 Dez 2014, 18:22

Schnee

Verunsichert nickte sie und leckte sich nochmal kurz die Pfote. "Danke Blatt. Das ist nett von dir. Von mir aus können wir sofort losgehen", stimmte Schnee zu und wartete bis Blatt antwortete. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ihnen etwas zugestoßen ist.
Nach oben Nach unten
Blattstern
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 30.04.13
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   Fr 26 Dez 2014, 11:54

Blatt
Sie schaute sich nochmal kurz um und ging dann zu Schnee. "Wir können los, Schnee", sagte sie zu Schnee. Sie hatte das Gefühl, dass Schnees Junge nicht mehr am Ort sind.


Silber
Sie verfolgte den Kater und sah, dass er sich einen Fasan gefangen hatte. Er brachte den Fasan in seinem Bau und Silber versteckte sich hinter einem Baum. Als ein Geräusch über sich hörte, schaute sie nach oben und sah ein Eichhörnchen auf einem Ast hocken. Sie fuhr ihre Krallen aus und klettert den Baumstamm hinauf. Sie schlich sich an und packte das Eichhörnchen mit ihren Pfoten und biss dem Tier ins Genick. Sie aß das Eichhörnchen und als sie fertig war, kletterte sie wieder vom Baum. Als der Kater wieder aus seinem Bau kam, verfolgte sie ihn weiter.


Morgen
Das kleine Junge lief ängstlich durch den Wald und entdeckte eine Kätzin (Flamme), die am Boden lag und wimmerte. "Ist alles in Ordnung?", fragte sie die Kätzin und schaute sich ängstlich um. Sie vermisste ihre Eltern schrecklich und wäre froh, wenn sie noch am Leben wären.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dersternenclanlebt.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   Fr 26 Dez 2014, 18:55

Schnee

Sie nickte, und lief schon voran. "Kommst du Blatt?", rief Schnee über die Schulter zurück zu Blatt. Doch sie war unruhig und lief einfach weiter. Sie war besorgt um ihre Jungen und rief nach ihnen. "Nacht! Flamme! Wo seid ihr?", rief sie immer wieder. Langsam wurde sie nervöser und besorgter. Bitte lass sie am Leben sein!
Nach oben Nach unten
Blattstern
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 30.04.13
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   Fr 26 Dez 2014, 19:57

Blatt
Sie rannte hinter Schnee her und schaute sich unterwegs nach den Jungen um. Als sie endlich bei Schnee ankam, lief sie langsamer. Sie prüfte die Luft, konnte hier aber keinen anderen Geruch riechen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dersternenclanlebt.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   Fr 26 Dez 2014, 20:05

Gold
Ich schaute den Anderen nach und setzte mich. Ich begann, meinen Schweif ordentlich durchzubürsten. Als nächstes kam der Rücken dran, dann die Beine + Pfoten.

Ahorn
Ich sass neben Donner und pflegte ihren Pelz. Sobald ich fertig war, legte ich mich neben Donner. Ich kreuzte meine Pfote übereinander und legte meinen Schwanz darüber. Ich schaute mich wachsam um und bemerkte aus den Augenwinkeln, dass Gold sich putzte. Doch dies interessierte mich nicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   Fr 26 Dez 2014, 20:12

Schnee

Immer noch nervös, sah sie Blatt an. "Wo könnten sie sein? Hier sind sie nicht!", flüsterte die Kätzin traurig und sah sich überall um. Aber was sie fand - war nichts. Ihre Angst vergrößerte sich immer mehr - sie war nicht zu stoppen. "Ich möchte meine beiden nicht verlieren!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   Sa 27 Dez 2014, 14:07

Gold
Ich hörte Schnee heulen und schüttelte den Kopf. Vorsichtig tappte ich in eine andere Richtung und rief nach Schnees Jungen. Blad merkte ich dass die Beiden sich getrennt haben mussten. Nicht sehr klug, aber ja.... Ich lief weiter, die Nase am Boden umd suchte Gerüche. Da!, dachte ich. Meine Nase hatte einen Geruch gefunden, der Schnee ähnelte und ich war mir ziemlich sicher, dass eines der Jungen hier irgendwo war. ,,Hallo? hallo!", rief ich und folgte langsam dem Geruch.
Nach oben Nach unten
Blattstern
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 30.04.13
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   Sa 27 Dez 2014, 15:45

Nacht
Als sie den Geruch von Flamme wiederfand, folgte sie dem Geruch langsam, damit sie ihn nicht wieder verlor. Als sie noch ein Geruch war nahm, schlich sie sich an und sah aber zum Glück nur ein kleines Junges. Sie sah, dass Flamme wimmerte und Nacht schmiegte sich an Flamme. Sie leckte ihrer Schwester über das Ohr. "Hallo, mein Name ist Nacht und wie heißt du?", miaute sie zu dem Jungen.


Morgen
Sie schaute auf, als eine weitere Kätzin auftauchte und sich an die Kätzin schmiegte, die am Boden lag und ihr über das Ohr leckte. "Hallo, mein Name ist Morgen", miaute sie und würde sich auch gerne an einen warmen Fell anschmiegen. Sie leckte sich über das Brustfell.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dersternenclanlebt.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   So 28 Dez 2014, 19:45

Flamme
Flamme nahm eine Bewegung im Unterholz war und schreckte auf. "Nacht?", miaute sie hoffnugsvoll und sah jedoch das es eine fremde junge Kätzin war. Sie drehte den Kopf traurig zur Seite. Die junge Kätzin gesellte sich zu ihr und sagte etwas zu ihr, doch Flamme ignorierte sie. Sie schwieg eine Weile, bis sie eine andere Stimme erkannte. "Nacht!", miaute Flamme erleichtert.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Einzelläufer-Territorium   

Nach oben Nach unten
 
Einzelläufer-Territorium
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Das Territorium der Einzelläufer
» Lager/Treffpunkt der Streuner und Einzelläufer (2beiner dorf )
» Einzelläufer & Hauskätzchen
» Verlassenes Ufer
» Territorium

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Der SternenClan lebt :: Archiv :: Papierkorb :: Altes RPG-
Gehe zu: